Wardenburg, 01.04.2017, von André Schröder

Grundausbildung bestanden!

Drei Helfer des THW Bremerhaven stellten ihr Können in ihrer Abschlussprüfung unter Beweis und sind nun vollwertige Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks.

Eine von mehreren Prüfstationen

Nach rund 100 Stunden Ausbildung haben es Tiak Müller, Sven Kahlert und Christian Prigge geschafft. Unter den kritischen Augen ihrer Prüfer haben sie gezeigt, dass sie fähig sind, in THW-Einsätzen als Helfer zu bestehen. Zusammen mit anderen Helferanwärterinnen und Helferanwärtern aus dem THW-Geschäftsführerbereich Bremen waren die drei früh morgens nach Wardenburg gereist, um die letzte Hürde ihrer Grundausbildung zu nehmen: die Grundausbildungsprüfung, welche jeder THWler einmal in seinem Leben durchschritten haben muss, um fortan aktiv am Einsatzgeschehen im THW teilnehmen zu dürfen.

Die Prüfung ist bundesweit einheitlich und besteht stets aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Hinzu kommt eine Teamaufgabe, in der die Fähigkeit zur Zusammenarbeit gefordert ist.

Die drei Bremerhavener haben nun alle Herausforderungen gemeistert und werden, als Helfer im THW, zukünftig Einsatzkräfte in einer der verschiedenen Einheiten des THW Bremerhaven sein. Dort werden sie alle ihre Fachausbildung beginnen und sich anschließend - je nach Neigung - eine spezielle Ausbildung zur Fach- oder Führungskraft im THW absolvieren dürfen.


  • Eine von mehreren Prüfstationen

  • Ziel erreicht: Bremerhavener mit Prüfungsurkunde

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: