Bremerhaven, 31.07.2017, von André Schröder

Keller unter Wasser

Nach Rohrbruch pumpt THW Wasser aus Wohnhaus. Stromanschluss im Haus kann erst nach Trockenlegung des Kellers vom Versorgungsunternehmen instandbesetzt werden.

Ein Wasserrohrbruch und die anschließende Flutung eines Kellers ist Auslöser für einen Stromausfall in einem Einfamilienhaus in Bremerhaven-Lehe gewesen. Besonders problematisch, ein Bewohner des Hauses war aus medizinischen Gründen dringend auf Strom angewiesen. Bevor der örtliche Energieversorger sich an die Reparatur des Hausanschlusses machen konnte, musste das Wasser aus dem Keller abgepumpt werden. Hierzu rückte das Technische Hilfswerk Bremerhaven mit seiner 1. Bergungsgruppe an. Mittels Tauchpumpe und einer erst im vergangenen Jahr durch Spenden, über den Förderverein, der THW-Helfervereinigung Bremerhaven e.V., angeschafften Hochleistungspumpe, konnte das Wasser schnell aus dem Haus gefördert und die Einsatzstelle an den Versorger übergeben werden. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: